Kommunaler Präventionsrat

KPR-Döhren-WülfelIm KPR arbeiten Vertreterinnen und Vertreter aus Einrichtungen für Kinder und Jugendliche des Stadtbezirks, des Kommunalen Seniorenservice der Landeshauptstadt Hannover, der Polizei und der Politik mit.

Der KPR hat schon zahlreiche Projekte auf die Beine gestellt wie „erLeben ohne Drogen“, das Bemalen von Multifunktionskästen der Telekom durch Schülerinnen und Schüler der Grundschulen aus dem Stadtbezirk , die von Schülergruppen gut besuchte Ausstellung „Gewalt in Paarbeziehungen“ im Haus der Diakovere und den „Tag der Senioren“ im Freizeitheim Döhren. Sehr gute Erfahrungen hat der KPR in einer Grundschule im Stadtbezirk mit der Initiierung des Internet-ABC gemacht.

Ziel des KPR ist es, vorbeugend gegen Gewalt zu wirken, z.B. gegen den Missbrauch von Drogen, gegen Vandalismus und gegen Gewalt in der Familie. „Die Braune Falle – eine rechtsextremistische ‚Karriere‘ “ hieß die Ausstellung des Bundesamtes für Verfassungsschutz zum Thema Rechtsextremismus, die im September 2014 im Freizeitheim Döhren in Hannover in Kooperation mit dem Kommunalen Präventionsrat Döhren, dem Freizeitheim Döhren  und dem Jugendschutz/Straßensozialarbeit der LHH gezeigt wurde.

Von 2014 bis 2016 hat der KPR den Unterstützerkreis Döhren-Wülfel-Mittelfeld für geflüchtete Menschen organisiert. Seit Oktober 2016 wird der Unterstützerkreis von Ehrenamtlichen koordiniert.

Weitere Informationen zu aktuellen Meldungen der Landeshauptstadt Hannover zum Thema „Flüchtlinge in Stadt und Region Hannover“ finden Sie hier.

Der KPR ist durch die Mitgliedschaft im Kommunalen Präventionsrat der Landeshautstadt Hannover und im Landespräventionsrat Niedersachsen (LPR) mit anderen Präventionsräten vernetzt.

DPT_3_web

Am 19. Juni 2017 war der KPR beim Deutschen Präventionstag vertreten, der in diesem Jahr in Hannover ausgerichtet wurde.

 

 (Manfred Milkereit und Gudrun Schildt)

Die Sitzungen des KPR sind öffentlich und Interessierte sind jeder Zeit willkommen!

Termine 2018
Dienstag, 23. Januar um 17.00 Uhr in der Gemeinwesenarbeit Mittelfeld, Ahornstr. 2
Dienstag, 13. März um 16.00 Uhr in der Polizeiinspektion Süd, Kastanienallee 1
Donnerstag, 24. Mai um 14.00 Uhr in der Mathäikirche Wülfel, Loccumer Str. 32
Donnerstag, 27. September um 14.00 Uhr im Nachbarschaftstreff Mittelfeld, Am Mittelfelde 104
Dienstag, 20. November um 16.00 Uhr im Freizeitheim Döhren, An der Wollebahn 1

1. Vorsitzender: Manfred Milkereit
Kontakt über die Gemeinwesenarbeit Mittelfeld, Tel. 0511-862323