• » Startseite » COUNTRY BANDITS SPIELTEN ZUM BRUNCH IM NACHBARSCHAFTSTREFF MITTELFELD

COUNTRY BANDITS SPIELTEN ZUM BRUNCH IM NACHBARSCHAFTSTREFF MITTELFELD

Bild CountryMal wieder nur durch Zufall hatten wir vom heutigen Auftritt einer der ältesten Country Bands von Hannover erfahren. Diesmal las ich den Hinweis im Veranstaltungsprogramm unserer Tageszeitung. Immerhin. Obwohl der Morgen begann wie alle Tage in der vergangenen Woche, nämlich mit fast ununterbrochenem Dauerregen und unangenehmen rund 12 Grad, brach zum HIGH NOON an diesem Sonntag die Wolkendecke auf und der blaue Himmel zeigte sich über Stunden. Das hatte er in den vergangenen 48 Stunden nicht getan. Überhaupt: von ‚goldener Oktober‘ war bisher noch nichts zu sehen gewesen. In dem attraktiven, modernen mit viel Glas und moderner Architektur errichteten Gebäude fanden wir uns schnell zurecht. Und, schwupps, schon stand die verantwortliche Dame, Frau Theresia Stenzel, des heutigen Tages schon vor uns und begrüßte uns herzlich. Obwohl sie ja noch gar nicht wusste, wer wir waren, und angemeldet waren wir ja auch nicht. Alles kein Problem. Wir erhielten ‚Bleiberecht‘ und erlebten in der Gemeinschaft der rund 50 frohgelaunten Gäste (darunter nur zwei Männer), die in dem hübsch geschmückten Raum an meist runden Tischen Platz genommen hatten, hin und wieder zu einem der Buffettische gingen, um sich Nachschlag zu holen, Getränke wurden von freundlichen jungen Damen serviert; es herrschte eine gute Stimmung.

Und dazu trug dann wohl auch entscheidend die LIVE MUSIC dieser Traditions-Formation bei. Und die wiederum schien ebenfalls Gefallen gefunden zu haben und unterhielt drei Sets lang, also gut drei Stunden lang mit kurzen Pausen, ihr aufmerksames Publikum: in der Überzahl ältere, schick gekleidete Damen. Die einen unterhielten sich leise, die anderen lauschten der ins Ohr gehenden hervorragend dargebotenen Country Music. Tatsächlich! Ein Blick auf die Playlist zeigte – das war ein Querschnitt durch rund 40 Jahre: da waren Country Klassiker z. B. von Hank Williams, James Taylor oder anderen wie LOST HIGHWAY, DAY DREAM, HEY, GOOD LOOKING, SMALLTOWN SATURDAY NIGHT ebenso zu hören wie auch Evergreens von Johnny Cash oder JOHN FOGERTY, wie z. B. ORANGE BLOSSOM SPECIAL, TWO MORE BOTTLES OF WINE, DREAM A LITTLE DREAM, HAVE YOU EVER SEEN THE RAIN (hatten wir genug in den vergangenen Tagen!) oder auch LONESOME ME. Welchem Freund und Kenner echt guter Country Music sollte da nicht das Herz aufgehen. Und die drei von COUNTRY BANDITS (ach, jetzt habe ich zum x-ten Male vergessen, sie zu fragen, wie sie mal auf diesen Bandnamen gekommen sind), die damit auch hier und heute ihre Gäste in ihren Bann zogen, waren und sind seit vielen, vielen Jahren: SUSANNE CLOOS an der Fiddle, PETER REICHHARDT am Bass und Boss ARNDT SCHULZ, Gesang, Gitarre, Mandoline (einfach herrlich!) und Harp. Übrigens: ausgesucht hatte Frau Stenzel diese Band im Internet, wie sie mir nebenbei berichtete; kann ich nur sagen: eine echt gute Wahl. Bravo. Ich denke mal, auch der immer wieder zu hörende Beifall der Gäste bewies das überzeugend. Meine Frau Gundula (sonst macht meist sie die Fotos) und ich bedanken uns für die freundliche Aufnahme in diesem Haus der Begegnung im Stadtteil Mittelfelde der Landeshauptstadt Hannover.

Fotos und Bericht: Wolfgang J. S. Weiher